IKP
15.01.2018

Weiterer Beitrag zum Klimaschutz

Mit einer neuen zentralen Druckluftversorgungsanlage spart das Essity-Werk in Ortmann jährlich den Strom von 200 Einfamilienhäusern.

Essity Druckluftanlage

Im Bild von links: Energie Operator Joachim Wöhrer, Energie Manager und Projektleiter Robert Hütterer und Werksleiter Andreas Greiner

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild

Das Hygienepapier-Werk in Ortmann stellt Toilettenpapiere aus Altpapier, Papierservietten und Papiertaschentücher her. Zum Betrieb der Produktionsanlagen wird auch Druckluft benötigt, die bisher von mehreren kleineren Kompressoren erzeugt wurde. Nun wurde im Rahmen des sogenannten MESAVE-Programmes eine zentrale Kompressor-Station installiert, die den Stromverbrauch und CO²-Ausstoß des Werkes weiter reduziert. Die jährlich eingesparte Strommenge entspricht dem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 200 Einfamilienhäusern.

MESAVE läuft seit 2003 an allen Essity-Produktionsstandorten weltweit und ist ein wichtiger Bestandteil der Nachhaltigkeitsstrategie, die beim global führenden Hygiene- und Gesundheitsunternehmen Essity einen hohen Stellenwert einnimmt. Ziel des Programms ist es, immer wieder neue Ideen zu entwickeln, durch die Ressourcen geschont, Material und Energie eingespart sowie der CO²-Ausstoss reduziert werden kann. Mit Erfolg: Weltweit betrugen zum Beispiel die Energieeinsparungen pro produzierter Tonne zwischen 2010 und 2016 9,1 Prozent.Alleine in Ortmann sind seit 2003 mehr als 100 Energieeffizienzmaßnahmen umgesetzt worden.

-->
Über Essity

Über Essity

Essity ist ein global führendes Hygiene- und Gesundheitsunternehmen. Die Unternehmensgruppe entwickelt, produziert, vermarktet und vertreibt Hygienepapiere für Endverbraucher, Professionelle Hygienelösungen sowie Körperpflegeprodukte (Babypflege, Damenhygiene, Inkontinenzprodukte sowie medizinische Produkte). Unsere Vision ist es, die Lebensqualität der Menschen durch hochwertige Hygiene- und Gesundheitslösungen zu verbessern. Essity vertreibt seine Produkte in rund 150 Ländern der Welt unter vielen starken Marken, darunter auch die global führenden Marken TENA und Tork sowie regionale Marken wie Leukoplast, Libero, Libresse, Lotus, Nosotras, Saba Tempo, Vinda und Zewa. Die Unternehmensgruppe beschäftigt rund 48.000 Mitarbeiter weltweit. Der Umsatz im Jahr 2016 betrug 10,7 Mrd. Euro. In unserem Geschäftsmodell ist nachhaltiges Handeln fest verankert und schafft langfristige Werte für Mensch und Natur. Essity hat seinen Hauptsitz in Stockholm, Schweden, und ist seit 2017 an der NASDAQ Stockholm notiert. Zuvor war Essity Teil der SCA-Unternehmensgruppe. Weitere Informationen finden Sie unter www.essity.com. 

In Österreich ist Essity in den Geschäftsbereichen Hygienepapiere, Professionelle Hygiene und Körperpflege tätig. Zu den bekanntesten Marken zählen TENA und Tork sowie die Hygienepapiere feh, Tempo, Cosy, Zewa und Plenty, die Recyclingmarke DANKE, Demak’Up Abschminkprodukte, sowie die Medizinmarken Leukoplast, Actimove, Cutimed, Delta-Cast und JOBST. Neben Verwaltungsstandorten in Wien gibt es einen Produktionsstandort in Ortmann/Pernitz. Essity beschäftigt rund 610 Mitarbeiter in Österreich.

 

 

Kontakt

Essity Austria GmbH - Corporate Communications DACH
Tel. +49 (0)89-97006-0, Fax. +49 (0)89-97006-644
unternehmenskommunikation@essity.com, www.essity.de
Essity Austria GmbH ist ein Unternehmen der Essity-Gruppe.

Essity in Österreich c/o ikp Wien GmbH, Peter Hörschinger
Museumstraße 3/5, 1070 Wien
Tel. +43 (0)1-524 77 90-13, Fax. +43 (0)1-524 77 90-5
peter.hoerschinger@ikp.at, www.ikp.at
                  
          
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

1 772 x 1 181

Essity Druckluftanlage (. jpg )

Im Bild von links: Energie Operator Joachim Wöhrer, Energie Manager und Projektleiter Robert Hütterer und Werksleiter Andreas Greiner

Maße Größe
Original 1772 x 1181 1,6 MB
Medium 1200 x 799 155,8 KB
Small 600 x 399 39,9 KB
Custom x
nach oben