IKP
15.10.2020

Borealis unterzeichnet Vertrag mit Eneco, einem Anbieter nachhaltiger Energie, um Anteil erneuerbarer Energie in seinen belgischen Betrieben maßgeblich zu steigern

A part of the change towards a carbon-neutral future_©Otary_internetsize

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild | 1 Dokument

Pressetext (6520 Zeichen)Plaintext

  • Langfristiger Windenergie-Abnahmevertrag mit Eneco, einem Anbieter nachhaltiger Energie, unterzeichnet
  • Erneuerbare Energie für Borealis‘ Produktionsanlagen in Belgien wird von neu errichtetem Offshore-Windpark Mermaid bezogen
  • Die Vereinbarung unterstützt Borealis‘ Ziel, bis zum Jahr 2030 50 % des gesamten Stroms für wichtige Geschäftsbereiche aus erneuerbaren Energien zu beziehen und die indirekten Kohlendioxidemissionen zu senken
Borealis hat einen langfristigen Stromabnahmevertrag (PPA) mit Eneco über den Bezug von erneuerbarem Strom vom Offshore-Windpark Mermaid unterzeichnet. Der Vertrag umfasst den Kauf und die Lieferung von über 1.000 Gigawattstunden (GWh) Windkraft über das nächste Jahrzehnt ab Jänner 2021.

Durch die Aufstockung des Anteils an erneuerbarem Strom am Gesamtenergieverbrauch von Borealis‘ Produktionsanlagen in Belgien setzt Borealis einen weiteren Schritt in Richtung seines Ziels, bis 2030 mindestens 50 % des Stromverbrauchs seiner Geschäftsbereiche Polyolefine und Wasserstoff & Energie aus erneuerbaren Quellen zu decken. Der erneuerbare Strom, der im Rahmen dieser Vereinbarung produziert wird, wird Borealis‘ indirekte (von der Treibhausgasprotokoll-Initiative als Scope 2-Emission klassifizierte) Kohlendioxidemissionen in den belgischen Betrieben des Unternehmens um rund 20.000 Tonnen pro Jahr senken.

Eneco wird grüne Energie direkt vom neu errichteten Offshore-Windpark in der Nordsee, Mermaid, liefern. Mit seinen 28 Siemens-Turbinen verfügt der Windpark, der mit Ende 2020 vollständig einsatzbereit sein wird, über eine Gesamtkapazität von 235 MW. Mermaid wird folglich in der Lage sein, nachhaltige Energie zu liefern, die dem Jahresverbrauch von 230.000 belgischen Haushalten entspricht.

Eneco hat einen Exklusivvertrag mit Mermaid über den Bezug des dort generierten Ökostroms. Die Vereinbarung mit Borealis ist die dritte Abnahmevereinbarung mit einem Konzern (Corporate PPA, C-PPA), die Eneco in Belgien abgeschlossen hat; derzeit arbeitet das Unternehmen an weiteren C-PPA mit Kunden in Belgien, den Niederlanden, Deutschland und im Vereinigten Königreich.

„Dank der Einigung mit Eneco rückt Borealis seinen ambitionierten Energie- und Klimazielen, die das Unternehmen im Rahmen seiner Nachhaltigkeitsstrategie verfolgt, ein weiteres Stück näher“, erklärt Martijn van Koten, Borealis Executive Vice President Base Chemicals & Operations. „Der Abnahmevertrag mit Eneco ist das jüngste Beispiel für unseren Beitrag zu einer klimaneutralen Zukunft, in der wir weiterhin im globalen Markt wettwebewerbsfähig bleiben wollen. Dies unterstreicht, dass wir stets neue Wege finden, um unser Leben noch nachhaltiger zu machen.“

„Bei Eneco konzentrieren wir uns nicht nur darauf, unsere eigenen Betriebe noch nachhaltiger zu machen, sondern wir wollen auch anderen Unternehmen bei diesem Unterfangen helfen“, erklärt Jean-Jacques Delmée, CEO von Eneco Belgium. „Durch Verträge wie diesen können wir die Energiewende vorantreiben. Wir freuen uns und sind stolz darauf, Borealis bei seinem Umstieg auf eine nachhaltige, smarte und saubere Energieversorgung in Belgien unterstützen zu können.“


ENDE


Diese Medieninformation ist in deutscher, englischer, niederländischer und französischer Sprache verfügbar. Die einzelnen Sprachversionen finden Sie hier.


Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Borealis:
Virginia Mesicek
Senior Manager External Communications
Tel.: +43 1 22 400 772
E-Mail: Virginia.Mesicek@borealisgroup.com

Eneco:
Mark Van Hamme
PR Communications Manager
Tel.: +32 (0)473 468 499
E-mail.: mark.vanhamme@eneco.com


Über Borealis:
Borealis ist ein führender Anbieter innovativer Lösungen in den Bereichen Polyolefine, Basischemikalien und Pflanzennährstoffe. Borealis hat seine Konzernzentrale in Wien, Österreich, beschäftigt derzeit mehr als 6.900 Mitarbeiter und ist weltweit in über 120 Ländern aktiv. Im Jahr 2019 erwirtschaftete Borealis Umsatzerlöse von EUR 8,1 Milliarden und einen Nettogewinn von EUR 872 Millionen. Borealis steht zu 64% im Eigentum von Mubadala, über deren Beteiligungsgesellschaft, sowie zu 36% der OMV, einem integrierten, internationalen Öl- und Erdgasunternehmen mit Sitz in Österreich. Gemeinsam mit Borouge, einem Joint Venture mit der Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC), und Baystar™, einem Joint Venture mit Total in Texas, USA, liefert Borealis Produkte und Dienstleistungen für Kunden auf der ganzen Welt. www.borealisgroup.com

Über Eneco:
Eneco Belgium ist ein Anbieter nachhaltiger Energie, dessen Fokus seit 2003 auf der Stromproduktion und -versorgung liegt. Das Unternehmen setzt sich zum Ziel, mit seinen 100 Windturbinen und mehr als 350.000 Solarpanelen zu 100 % erneuerbare Energie aus Belgien zu liefern. Eneco ist Miteigentümer der belgischen Offshore-Windparks Norther und SeaMade. Eneco Belgien versorgt mittlerweile rund eine Million Haushalte und 55.000 Unternehmen mit Ökostrom und Erdgas. Mit seinen zahlreichen Investitionsprogrammen bietet Eneco sowohl Privatpersonen, Unternehmen als auch den regionalen Gemeinden ausgezeichnete und zuverlässige Investitionmöglichkeiten. Diese reichen von Crowdfunding über Anleihen und Direktbeteiligungen bis hin zu Genossenschaften. Eneco engagiert sich für eine neue – völlig nachhaltige – Welt und beschränkt sich dabei nicht auf die Produktion und Verteilung von nachhaltigem Strom; im Rahmen zahlreicher Entwicklungsprojekte für Isolierungen, Solarpanele, Energiespeicher, Ladestationen und andere innovative Produkte und Dienstleistungen befasst sich das Unternehmen auch intensiv mit der Verbesserung der Energieeffizienz. Eneco Belgien betreibt Standorte in Mechelen, Gent und Wavre und beschäftigt mehr als 300 Mitarbeiter. Aufgrund ihres Engagements für mehr Nachhaltigkeit wurde die Eneco Gruppe zudem vor kurzem mit einem Ecovadis Platin-Rating ausgezeichnet.

Über SeaMade:
SeaMade NV ist eine Kombination aus zwei Offshore-Windparkkonzessionen: SEAstar (252 MW) und merMAID (235 MW), eine Kooperation von Otary RS NV (70%), Electrabel NV (17,5 %) und Eneco Wind Belgium SA (12,5%).
Mit 58 8,4 MW-Windkraftturbinen, zwei Offshore-Schaltanlagen und einer Betriebskapazität von rund 487 MW ist SeaMade der größte Windpark in der belgischen Nordsee.
Seit 2020 beliefert SeaMade rund 500.000 Haushalte mit erneuerbarer Energie und ermöglicht damit eine Reduktion der CO2-Emissionen um mehr als 600.000 Tonnen.

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

1 885 x 1 060

Dokumente


A part of the change towards a carbon-neutral future_©Otary_internetsize (. jpg )

Maße Größe
Original 1885 x 1060 269,5 KB
Medium 1200 x 674 121,1 KB
Small 600 x 337 57,5 KB
Custom x

2020 10 15_Borealis_Eneco_DE

.pdf 50,9 KB
nach oben