IKP
14.07.2017

Startschuss für eine neue Ära des Alpinen Luxustourismus

Six Senses Kitzbühel Alps eröffnet 2020

Startschuss für das neue Luxusresort

Der symbolische Startschuss für das neue Luxusresort Six Senses Kitzbühel Alps ist gefallen. Im Bild: Franz Wieser, Dr. Walther Staininger, Bernhard Bohnenberger, Alberto Priolo und Bürgermeister Wolfgang Viertler (v.l.n.r.).

Zu dieser Meldung gibt es: 4 Bilder

Pressetext (3069 Zeichen)Plaintext

Am Mittwoch, 12. Juli 2017 unterzeichneten Dr. Walther Staininger und Franz Wieser von der Kitzbüheler Alps Projekt GmbH. als Projektentwickler und Bernhard Bohnenberger, President Six Senses Hotels Resorts Spas, als künftiger Projektbetreiber einen Vertrag, der den Beginn einer neuen Ära des Alpinen Luxustourismus einleitet.

Am Pass Thurn werden auf über 1.200 Meter Seehöhe ein Hotel mit 80 Einheiten, 14 Chalets und 50 Wohnungseinheiten für den Verkauf entstehen. Die Chalets und Wohnungen werden in einem bereits gewidmeten und bewilligten Zweitwohnungsbereich errichtet. Der Spatenstich wird Anfang 2018 erfolgen, die Eröffnung des Hotels bzw. die Übergabe der Chalets und Wohnungen ist 2020 geplant. Bei der feierlichen Vertragsunterzeichnung wurde eine Gondel der Panoramabahn Hollersbach auf den Namen Six Senses Kitzbühel Alps getauft.

Six Senses Kitzbühel Alps

Das auf Nachhaltigkeit konzipierte Six Senses Kitzbühel Alps verfügt von allen Räumen aus über spektakuläre Ausblicke auf den Nationalpark Hohe Tauern mit seinen zahlreichen Dreitausendern. Besonders stolz ist man auf den hauseigenen Zugang zu den Skipisten. Wie immer legt Six Senses auch hier besonderen Wert darauf, dem Gast außerordentliche Erfahrungen zu bieten.
Auch das weltbekannte Six Senses Spa Konzept wird in diesem Resort Beachtung finden. Ein großes Augenmerk wird auf lokale Behandlungen gelegt, die neben dem mehrfach ausgezeichneten Six Senses Wellness Programm angeboten werden. Die besonders innovativen Wellnesskonzepte wie "Eat with Six Senses" und "Sleep with Six Senses” sowie “Anti-Aging”, beste Fitnessausstattung, Personal Training und eine weite Palette von Beauty- und Wohlfühltreatments werden selbstverständlich auch angeboten.

Projektdaten auf einen Blick:

•    Grundstücksgröße: 43.500 m2
•    Anzahl der Chalets: 13 – 14
•    Wohnungseinheiten: ca. 50
•    Verkaufbare Nettonutzfläche: ca. 11.000 m2
•    Hoteleinheiten: 80
•    Hotelfläche: ca. 15.500 m2 (plus Garage und unterirdische Zu- und Abgänge)

Über die Kitzbüheler Alps Projekt GmbH.

Die Kitzbüheler Alps GmbH. gehört zu je 50% Dr. Walther Staininger und Franz Wieser. Dr. Walther Stainiger hat bereits zahlreiche hochwertige Immobilien in Österreich entwickelt, Franz Wieser leitet ein Architektur- und Baumanagementunternehmen mit Standorten in Hollersbach und Kitzbühel und ist Eigentümer der Panoramabahn Hollersbach.

Über Six Senses Hotels Resorts Spas

Six Senses Hotels Resorts Spas mit Sitz in Bangkok, Thailand, ist ein Hotel- und Spa-Managementunternehmen mit 3.150 Mitarbeitern weltweit, das derzeit 13 Resorts und 31 Spas in 20 Ländern führt. Aktuell entstehen Projekte in Ägypten, Bhutan, China, Fiji, Frankreich, Indien, Indonesien, Italien, Kambodscha, Nicaragua, Österreich, der Schweiz, Spanien, Taiwan, Thailand, Tunesien, den Vereinigten Arabischen Emiraten und den USA. Six Senses betreibt seine Resorts an besonderen Orten und inmitten einzigartiger Naturschönheiten. Sie alle sind bekannt für ihr charakteristisch-einzigartiges Design.

Kontakt


Andreas Windischbauer
ikp Salzburg GmbH
E-Mail: andreas.windischbauer@ikp.at
Tel.: +43 (0)662 633 255 100


Barbara Lueers
Lueers/Faust Partner Public Relations GmbH
Steinsdorfstr. 6, D-80538 München
E-Mail: info@lueerspartner.com
Tel.: +49-89-21 66 94 52
Fax.: +49-89-21 66 94 53
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

1 772 x 1 181
Vertragsabschluss
1 772 x 1 181
Vertragsunterzeichnung
1 772 x 1 181
Lageplan
5 120 x 2 880

Startschuss für das neue Luxusresort (. jpg )

Der symbolische Startschuss für das neue Luxusresort Six Senses Kitzbühel Alps ist gefallen. Im Bild: Franz Wieser, Dr. Walther Staininger, Bernhard Bohnenberger, Alberto Priolo und Bürgermeister Wolfgang Viertler (v.l.n.r.).

Maße Größe
Original 1772 x 1181 2 MB
Medium 1200 x 799 208,6 KB
Small 600 x 399 54,7 KB
Custom x
nach oben