IKP
09.08.2017

Startschuss für neuen Wohnbau in Aspern

Glorit errichtet 15 exklusive Eigentumswohnungen in bester Lage

Glorit_Spatenstich_Groß Enzersdorferstraße

Glorit: Erfolgreicher Spatenstich in Aspern mit (v.l.n.r.): Bmst. Ing. Roland Schwarhofer, ARGE Steirisches Handwerk Ing. Harald Holzer, Glorit Andreas Glatz, ARGE Steirisches Handwerk Architekt Werner Hackermüller Mag. Stefan Messar, Glorit Ernst Nevrivy, Bezirksvorsteher Donaustadt

Zu dieser Meldung gibt es: 2 Bilder

Pressetext (2608 Zeichen)Plaintext

Das innovative Traditionsunternehmen Glorit erweitert sein Portfolio in Aspern und errichtet 15 neue Eigentumswohnungen auf Eigengrund in der Groß-Enzersdorfer Straße 38. Die exklusiven Wohnungen punkten sowohl durch ihre Nähe zur U2-Station Aspernstraße als auch durch ihre kurze Entfernung zum Erholungsgebiet Lobau. Glorit überzeugt zudem mit exklusiver Ausstattung und großzügigen Terrassen mit Südausrichtung. Die Wohnungen werden, wie gewohnt, schlüsselfertig übergeben. Die Fertigstellung erfolgt im August 2018.

Wohnen in der Donaustadt wird immer beliebter. Die Kombination aus modernster Infrastruktur und ruhiger Lage mit einem Stück Natur vor der Haustür ist einfach unschlagbar. Vor allem Aspern erweist sich dabei als äußerst attraktive Wohngegend. „Die Nähe zur Lobau sowie die gute Anbindung an die U2-Station Aspernstraße sind stichhaltige Argumente und machen unsere Projekte so begehrt“, erklärt Mag. Stefan Messar, Geschäftsführer der Glorit Bausysteme GmbH.

Die neuen Wohnobjekte in der Groß-Enzersdorfer Straße stehen ab sofort für den Verkauf zur Verfügung. Angeboten werden Wohnungen mit zwei bis fünf Zimmern zwischen 52 m² und 161 m². Ob im Obergeschoss mit Terrasse oder im Erdgeschoss mit Garten – Glorit lässt keine Wünsche offen.

Dass alle Objekte planmäßig fertiggestellt wurden liegt unter anderem auch an der hervorragenden Zusammenarbeit mit dem Generalunternehmer ARGE Steirisches Handwerk. „Mittlerweile ist es das dritte erfolgreiche gemeinsame Projekt“, so Messar, der sich gemeinsam mit den ARGE-Partnern, Architekt Hackermüller und dem Bezirksvorsteher Ernst Nevrivy über einen gelungenen Spatenstich freut.



Über Glorit:
Die Glorit Bausysteme GmbH zählt zu den größten privaten Bauträgern im Großraum Wien. Als Kernmarkt gelten die Toplagen des aufstrebenden 21. und 22. Bezirks. Das Unternehmen ist als Premiumanbieter auf den Bau von Einzelhäusern, Doppelhäusern, Reihenhäusern, Villen sowie auf den mehrgeschossigen Wohnbau (Eigentumswohnungen) spezialisiert. Mit dem „Alles aus einer Hand-Service“ eines erfahrenen Bauträgers sind höchste Qualitäts- und Dienstleistungsstandards ebenso sichergestellt, wie die Einhaltung der vereinbarten Baukosten und Zeitpläne.

Seit 1972 setzten über 12.000 Kunden auf die architektonisch hochwertige und ökologisch nachhaltige Bauweise von Glorit. 2016 wurden über 120 Wohneinheiten errichtet. Mit über 120 Mitarbeitern hat Glorit 2016 einen Rekord bei der Betriebsleistung von 47 Mio. Euro (+26% vgl. 2015) erwirtschaftet. Firmensitz und Produktion sind in Groß-Enzersdorf bei Wien beheimatet.

Kontakt

Pressestelle Glorit Bausysteme GmbH
ikp Wien GmbH
Christina Prechelmacher
Museumstraße 3/5, 1070 Wien
Tel: +43 1 524 77 90-30
Fax: +43 1 524 77 90-5
Email: christina.prechelmacher@ikp.at
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

1 210 x 907
Ge38_garten 3
1 200 x 753

Glorit_Spatenstich_Groß Enzersdorferstraße (. JPG )

Glorit: Erfolgreicher Spatenstich in Aspern mit (v.l.n.r.): Bmst. Ing. Roland Schwarhofer, ARGE Steirisches Handwerk Ing. Harald Holzer, Glorit Andreas Glatz, ARGE Steirisches Handwerk Architekt Werner Hackermüller Mag. Stefan Messar, Glorit Ernst Nevrivy, Bezirksvorsteher Donaustadt

Maße Größe
Original 1210 x 907 437,2 KB
Medium 1200 x 899 186,3 KB
Small 600 x 449 60,1 KB
Custom x
nach oben