IKP
19.12.2017

Controlling als Erfolgsfaktor für die Digitalisierung

Mirko Waniczek

Mirko Waniczek, Contrast EY, fachlicher Leiter des 38. Österreichischen Controllertags

Zu dieser Meldung gibt es: 3 Bilder

Pressetext (4043 Zeichen)Plaintext

Am 1. und 2. März 2018 findet der 38. Österreichische Controllertag unter dem Motto „Fast Forward – Controlling als Mitgestalter des digitalen Wandels“ in Wien statt. Zahlreiche namhafte Vortragende werden in Plenardiskussionen, Best-Practice-Berichten und Round-Table-Gesprächen über die Implikationen des digitalen Wandels für Controlling und Finance sprechen und sich mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern austauschen. 
 
Digitalisierung als Game Changer im Controlling
Die Digitalisierung ist endlich in der Unternehmenspraxis angekommen. Die Mehrzahl der Unternehmen hat inzwischen erkannt, welche Potenziale sich dadurch ergeben, und ihre Strategien angepasst. Auch im Controlling hat sich Digitalisierung vom Schlagwort zum Game Changer gewandelt.
 
„Nur Controller, die es schaffen, sich die Instrumente der Digitalisierung wie Advanced Analytics, Robotics, Big Data und in naher Zukunft auch Artificial Intelligence zunutze zu machen, werden in der Lage sein, für das Management spürbaren Mehrwert zu generieren und einen signifikanten Wertbeitrag im Unternehmen zu leisten“, sagt der fachliche Leiter des Kongresses, Mirko Waniczek von Contrast EY Management Consulting.
 
„Der Controller hat sich in den heimischen Unternehmen als Partner des Managements etabliert. Er muss die Chance der Digitalisierung nützen, um diese Rolle auch weiterhin auszufüllen und verstärkt als ‚Transformation Agent‘ wirken zu können“, bestätigt auch der wissenschaftliche Leiter des Kongresses, WU-Professor Werner Hoffmann.
 
Heute auf die Kompetenzen für morgen setzen
„Seit einiger Zeit zeigen Studien, dass in den kommenden Jahren zahlreiche Berufsfelder aussterben werden. Erstmals trifft dies auch die Dienstleistungsbranche. Umso wichtiger ist es gerade auch für Controller, dass sie schon heute auf die Kompetenzen setzen, die morgen unerlässlich sind“, ist Rita Niedermayr, Geschäftsführerin des Controller Instituts, überzeugt. 
 
Der Österreichische Controllertag hat sich zum Ziel gesetzt, genau diese Entwicklungen und Änderungen in den Fokus zu rücken. Dabei stehen Flexibilisierung der Controlling-Kernprozesse und Steigerung der Ad-hoc-Fähigkeit, gezielte Nutzung von Innovationen wie Robotics oder Artificial Intelligence, Reorganisation des Controllings und Aufbau von Data-Science-Kompetenz im Mittelpunkt des Programms. Wie gewohnt präsentieren Experten ihre Beiträge fundiert, praxisnahe und lösungsorientiert. 
 
Intensiver Meinungsaustausch und fokussierte Spezialisierungen
In insgesamt neun Forenbeiträgen werden Experten aus der Unternehmenspraxis berichten. In drei Spezialisierungen können die Besucher auf ihre Interessen und Fragestellungen noch gezielter eingehen: Controlling Impact, Controlling Excellence und Controlling Innovation. Zu den Top-Referenten am Controllertag zählen: Siegfried Mayrhofer (CFO A1 Telekom Austria Group), Wilfried Sihn (Institutsvorstand TU Wien und Geschäftsführer Fraunhofer Austria) und Michael Meyer (CFO Schenker).
 
Das gesamte Programm und alle weiteren Informationen finden Sie unter www.controllertag.at.
 

Über das Controller Institut
Seit 35 Jahren ist das Controller Institut der marktführende Bildungspartner für Betriebswirtschaft und Führungskräfteentwicklung in Unternehmen, Non-Profit-Organisationen und der öffentlichen Verwaltung. Controlling, Accounting, Corporate Finance sowie Strategie und Führung sind dabei die thematischen Schwerpunkte. Mehr als 5.400 Teilnehmer besuchen jährlich die Lehrgänge, Seminare, Tagungen und Inhouse-Trainings des Controller Instituts.
 
Das Österreichische Controller-Institut ist der Forschungsverein, der seit seiner Gründung 1982 durch o. Univ.-Prof. Dr. Rolf Eschenbach die Entwicklung des Controllings maßgeblich vorangetrieben hat. Der Verein fördert Forschung, Lehre und Ausbildung auf den Gebieten Controlling und der Controlling-basierten Unternehmensführung. Über 500 heimische und internationale Unternehmen zählen zu den Mitgliedern des Vereins.
 

Kontakt

MMag. Sarah Blaimschein | Kommunikation & PR

Controller Institut GmbH
Vorgartenstraße 204/6, 1020 Wien
Tel.: +43-1-3686878-3110
eingetragen beim HG Wien, FN 444694m
 
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

1 198 x 1 800
Werner Hoffmann
2 374 x 3 561
Rita Niedermayr
1 536 x 2 304

Mirko Waniczek (. jpg )

Mirko Waniczek, Contrast EY, fachlicher Leiter des 38. Österreichischen Controllertags

Maße Größe
Original 1198 x 1800 335,4 KB
Small 600 x 901 37 KB
Custom x
nach oben