IKP
11.04.2019

Noch mehr Möglichkeiten beim Backup: Fujitsu erweitert Storage-Portfolio um Commvault HyperScale Appliances

FUJ_PM_ Storage-Portfolio um Commvault HyperScale Appliances_20190411

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Dokument

Pressetext (4928 Zeichen)Plaintext

Wien, 09. April 2019 – Mit der Erweiterung des Storage-Portfolios um die Commvault HyperScale Appliances bietet Fujitsu Unternehmen nun eine noch breitere Auswahl an Backup-Lösungen. Diese lassen sich auf die individuellen Bedürfnisse und Budgets des Anwenders zuschneiden.

Die hyperkonvergenten Commvault HyperScale Appliances basieren auf Scale-out-Architekturen, deren Herzstück die PRIMERGY Server von Fujitsu bilden. Die Appliances wurden entwickelt, um Unternehmen die Möglichkeit zu geben, flexibel auf den sich stets verändernden Storage-Bedarf reagieren zu können. Sie sind nicht nur so wirtschaftlich wie eine Cloud-Lösung, sondern bieten auch volle Skalierbarkeit im Hinblick auf Kapazität und Leistung – und sie stellen sicher, dass geschäftskritische Daten im Unternehmen verbleiben. Durch die hohe Skalierbarkeit eignen sich die Anwendungen vor allem für mittelgroße bis große Umgebungen. Managed Service Providers profitieren zudem von erhöhter Agilität beim Schutz großer Datenvolumina.

Commvault HyperScale Appliances sind komplett in die Hardware von Fujitsu integriert. Damit verringert sich die Komplexität bei der Implementierung einer Ende-zu-Ende-Datenschutz- und Management-Lösung entscheidend. Die vorgetesteten, integrierten Anwendungen decken mehr als 200 Technologie-Plattformen ab – von Betriebssystemen über Anwendungen, Storage Arrays und Hypervisoren bis hin zu Public Clouds. Auch sind anwendungsorientierte Backups, der Support für die führenden Datenbanken sowie ein hoher Automatisierungsgrad feste Bestandteile der Lösung. Über ein modernes Abo-Verfahren können die Nutzer problemlos Computing-, Storage- und Softwarelizenzen hinzufügen. Die Lösung verwaltet Online-Backups über hybride IT-Umgebungen hinweg und unterstützt alle führenden Cloud Storage-Plattformen.

Die Commvault-Anwendungen sind auch kompatibel mit den kürzlich vorgestellten Fujitsu ETERNUS CS200c Integrated Appliances. Diese bieten nahtlose Erweiterungen von Systemkapazitäten sowie eine breite Auswahl beständiger und flexibler Lizensierungsoptionen unabhängig von der jeweiligen Hardware. Damit können Nutzer ihre Hardware ganz nach Bedarfslage aufrüsten und bestehende Lizenzen in ein neues System überführen. Das Zusammenspiel von Commvault HyperScale Appliances, Lizensierungs-Abos und den Fujitsu ETERNUS CS200c Appliances mit kontinuierlicher Lizensierung bietet den Nutzern das branchenweit breiteste Spektrum an Möglichkeiten in Bezug auf Skalierbarkeit und Vertriebsmodelle. Mehr noch: Sie bieten eine noch größere Auswahl an Kombinationen verschiedener Anwendungen in einer maßgeschneiderten Cloud-fähigen Infrastruktur für Backup und Recovery.

Dank des umfassenden Portfolios von leicht einsetzbaren Backup-Anwendungen kann jeder Kunde genau die Datenschutzlösung finden, die er benötigt – und die zu seinem Budget passt. Das betrifft die Leistung ebenso wie die Skalierbarkeit, die Funktionalitäten sowie die jeweils passenden Lizensierungsmodelle.

Preise und Verfügbarkeit
Die Commvault HyperScale Appliances HS1300, HS3300 und Commvault Remote Office Appliance 1100 sind ab sofort in Europa, Nahost, Indien und Afrika verfügbar – direkt vom Hersteller oder über die SELECT Channel-Partner. Die Preise variieren je nach Konfigurierung.

Über Fujitsu
Fujitsu ist der führende japanische Anbieter von Informations-und Telekommunikationsbasierten (ITK) Geschäftslösungen und bietet eine breite Palette an Technologieprodukten, -lösungen und -Dienstleistungen. Mit rund 140.000 Mitarbeitern betreut das Unternehmen Kunden in mehr als 100 Ländern. Fujitsu nutzt seine ITK-Expertise, um die Zukunft der Gesellschaft gemeinsam mit seinen Kunden zu gestalten. Im Geschäftsjahr 2017 (zum 31. März 2018) erzielte Fujitsu Limited (TSE:6702) mit Hauptsitz in Tokio, Japan, einen konsolidierten Jahresumsatz von 4,1 Billionen Yen (39 Milliarden US-Dollar).
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.at 
 
Über Fujitsu Central Europe (CE) 
Fujitsu Central Europe (Deutschland, Österreich und die Schweiz) ist ein führender europäischer Informations-und Telekommunikations-Komplettanbieter. Das Unternehmen bietet ein umfassendes Portfolio von Technologieprodukten, Lösungen und Dienstleistungen,das von Endgeräten über Rechenzentrumslösungen, Managed und Maintenance Services und Cloud-Lösungen bis hin zum Outsourcing reicht. In der Region Central Europe erzielte Fujitsu im Geschäftsjahr 2016(zum 31. März 2017) mit circa 2.800 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 1,8 Milliarden Euro.
 
Fujitsu entwickelt und fertigt in Deutschland IT-Lösungen und betreibt hochsichere Rechenzentren. Mit über 10.000 Channel-Partnern in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügt Fujitsu zudem über eines der leistungsfähigsten Partnernetzwerke der Branche. 
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.fujitsu.at

Kontakt

ikp Wien 
Ines Schmied-Binderlehner
Telefon: +43 1 524 77 90-24
ines.schmied-binderlehner@ikp.at

Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

(. )

Maße Größe
Original x
Medium 1200 x
Small 600 x
Custom x

FUJ_PM_ Storage-Portfolio um Commvault HyperScale Appliances_20190411

.pdf 122,6 KB
nach oben