IKP
29.10.2019

Einbruchschutz: Patentierte Montageverfahren für Wohnungseingangstüren in WK3-Qualität bei Mehrparteienhäusern

DANA_1_WK3_Einbruchhemmung

Patentierte DANA WK3 Lösung: Einbruchhemmende 2-teilige Stahlzarge in Kombination mit einer einfachen sowie effektiven Montageart

Zu dieser Meldung gibt es: 4 Bilder

Pressetext (7017 Zeichen)Plaintext

Für die Montage von einbruchhemmenden Wohnungseingangstüren bietet DANA seinen Kunden, in Abhängigkeit von der Qualität des Wandsystems, gleich mehrere innovative Systeme an. Nach dem Motto „Sicher – ist nie sicher genug“ haben die Entwickler des Marktführers für Innentüren patentierte Montagelösungen für WK3 (Einbruchhemmung Widerstandsklasse 3) entwickelt, die Langfingern die Arbeit noch schwerer machen, gleichzeitig aber die Gestaltungsmöglichkeiten für Kunden erhöhen.

Planbare Sicherheit bei jedem Wandsystem
Einbruchhemmende Wohnungseingangstüren von DANA minimieren das Risiko, dass sich ungebetene Besucher unerlaubt Zutritt zu Wohnungen verschaffen. Das DANA-Sicherheitskonzept bei Wohnungseingangstüren beruht zu einem wesentlichen Teil auf dem Gesamtsystem aus Türblatt, Band, Bandaufnahme, Schloss, Schließblech, Sichtbeschlag und Zarge sowie der fachgerechten Montage. Für alle am Markt befindlichen Wandsysteme (Ziegel, Beton, Leichtbauwände, Vorsatzschalen auf Massivwände) bietet DANA jeweils die passende Montagelösung an.

Die Montage: mit patentierten WK3-Sicherheitslösungen zum Vorreiter einer Branche
DANA vertritt den Anspruch, seinen Kunden noch mehr Sicherheit zu bieten als branchentypisch üblich. Denn DANA offeriert spezielle Lösungen für die beim Bauelement Tür oft risikobehafteten Schnittstellen, wie z. B. die Verbindung zwischen Mauerwerk und Zarge. Bei der patentierten DANA-Lösung wird die Tür-Zargen-Kombination extrem sicher mit der Wand verschraubt und hohlraumfüllend ausgeschäumt. Zusätzlich sorgt ein spezieller 2-K-Hybridmörtel im Bereich der schloss- und bandseitigen Verriegelungspunkte für die extrem feste und druckstabile Verbindung von Wand und Zarge.

Durch den Einsatz dieser europaweit patentierten Lösung können einbruchhemmende Türen der Widerstandsklasse WK3 mit wohnlichen Holzzargen anstelle klassischer Stahlzargen realisiert werden. Die Verriegelungspositionen und nicht sichtbaren Befestigungspunkte der Holzzarge weisen hierbei metallverstärkte Unterkonstruktionen auf, wodurch die ästhetisch ansprechende Holzumfassungszarge automatisch zu einer „WK3-Zarge“ wird. Die konstruktiv stabilisierende Maßnahme maximiert die gestalterischen Möglichkeiten und macht gleichzeitig einen Einbruch für Diebe noch schwieriger.

Leichtbau: einbruchshemmende Lösung auch für Leichtbauwände in WK3    
Im Zuge steigender Mieten werden bezahlbare Wohnräume in Innenstädten knapper. Immer häufiger werden daher Dachgeschosse, gerade in Ballungszentren, ausgebaut und zu Wohneinheiten umfunktioniert. Die hier oft zum Einsatz kommenden Leichtbauwände in Standardbauweise erfordern im Normalfall umständliche Sonderbauteile, um WK3-konformen Einbruchschutz zu gewährleisten. Bislang musste eine aufwändige Unterkonstruktion in Form eines Stahlformrohres (100 x 100 x 4 mm) im Bereich der Wandöffnung eingebracht werden, um den Wandanschluss rund um die Türe entsprechend WK3-konform zu verstärken. DANA hat für diese Problemstellung eine Lösung entwickelt, die aufgrund ihrer vollen Funktionalität und trotz ihrer Einfachheit ebenfalls patentiert wurde.

Dem Grundsatz „Keep it simple!“ folgend, konzentriert sich die DANA-Lösung auf die verbauten Komponenten. In die Leichtbauwände werden bei dem DANA-System einbruchhemmende Stahlzargen in Verbindung mit einem weiterentwickelten Mehrfachverriegelungsschloss mit Schwenkhaken und speziellem Riegel verbaut. Das spezielle Schloss kombiniert die Funktion der Schwenkhaken im Bereich der Zusatzverriegelungspositionen mit einem speziell ausgebildeten Sperrriegel im Hauptschloss. Komplettiert wird die sicherheitskonforme Systemlösung mit darauf abgestimmten 2-teiligen, einbruchhemmend ausgestatteten Stahlzargen und einer einfachen, aber effektiven Montageart.

Durch die ausgeführte Kombination der Einzelelemente wird die WK3-Anforderung gemeistert, ohne die bisher zusätzlich erforderlichen, aufwändigen Unterkonstruktionen. Die systemische Lösung aus dem Hause DANA ist als Gesamtpaket patentrechtlich geschützt.

Eigenschaften der patentierten Wohnungseingangstürelemente für Leichtbauwände:

•    Mehrfachverriegelungshakenschloss mit verstärktem Riegel
•    Modelle in gefälzter und stumpfer Ausführung möglich
•    Zweiteilige Stahlzarge mit WK-Ausstattung – alternativ: zweiteilige Stahlzargen für gefälzte Ausführung und für stumpfe Ausführung
•    Nur einflügelig ausführbar, grundsätzlich nach innen öffnend
•    Maximal geprüfte Stocklichte 2.645 x 1.300 mm (H x B)

Durch den Wegfall der bisher notwendigen Unterkonstruktion in Form des Stahlformrohres wird die Montage sowie die Planung einer WK3-Wohnungseingangstür wesentlich vereinfacht. Dies kommt besonders den angesprochenen Renovierungs- und Sanierungsobjekten zugute, da hier die Leichtbauwände ohne ergänzende konstruktive Maßnahmen auskommen. Ein Vorteil, den DANA-Kunden sehr zu schätzen wissen.

Über JELD-WEN:
JELD-WEN ist einer der weltweit größten Hersteller von Türen und Fenstern und betreibt über 120 Produktionsstätten in 20 Ländern, vor allem in Nordamerika, Europa und Australien. JELD-WEN entwickelt, produziert und vertreibt ein umfangreiches Sortiment an Innen- und Außentüren, Fenstern sowie verwandten Produkten für den Neubau und die Renovierung von Wohn- und Nichtwohngebäuden. In der Region Zentraleuropa mit den Ländern Deutschland, Österreich, Schweiz und Ungarn sind Türlösungen unter den Marken JELD-WEN, DANA, KILSGAARD und KELLPAX bekannt.

Über DANA:
Mit der Marke DANA ist man Österreichs beliebtester Türenhersteller. Von der Produktentwicklung bis hin zur Produktion und dem Vertrieb werden alle Schritte der Wertschöpfungskette im oberösterreichischen Spital am Pyhrn umgesetzt. JELD-WEN ist der größte Arbeitgeber der Region. In den hochmodernen Türenwerken in Spital am Pyhrn und Pöckstein entstehen jährlich fast 500.000 Türen. DANA steht für hochwertige Verarbeitung in Österreich, anspruchsvolle Designs, einzigartige Innovationen und individuelle Lösungen. In den DANA-Schauräumen in Spital am Pyhrn, Linz, Wien, Salzburg und Pöckstein können die zahlreichen Modelle und Variationen der beliebtesten Tür Österreichs vor Ort besichtigt und erlebt werden.

Bildtexte: (Abdruck für Pressezwecke honorarfrei, Bildnachweis: DANA JELD-WEN)

Bild 1: Patentierte DANA WK3 Lösung: Einbruchhemmende 2-teilige Stahlzarge in Kombination mit einer einfachen sowie effektiven Montageart
Bild 2:
Bei der innovativen Patentlösung von DANA wird die Umfassungszarge aus Holz fest und sicher mit der Wand verschraubt.
Bild 3: Die Verschraubung wird ausgeschäumt und zusätzlich werden die schloss- und bandseitigen Verriegelungspunkte für eine extrem feste und druckstabile Verbindung mit einem speziellen 2-K Hybridmörtel fest verankert. 
Bild 4: Durch den Einsatz der DANA europaweit patentierten Lösung können einbruchhemmende Türen der Widerstandsklasse WK3 mit wohnlichen Holzzargen anstelle klassischer Stahlzargen realisiert werden.

Kontakt

JELD-WEN Türen GmbH
Gertraud Scheuchel, Leitung Marketing
Tel. +43 (0) 7562 5522 249
E-Mail: GScheuchel@jeldwen.com
www.dana.at
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

2 362 x 1 821
DANA_2_Patentloesung_Verankerung
2 362 x 1 575
DANA_3_WK3_Verschraubung
3 543 x 2 362
DANA_4_Einbruchhemmung
2 953 x 1 661

DANA_1_WK3_Einbruchhemmung (. jpg )

Patentierte DANA WK3 Lösung: Einbruchhemmende 2-teilige Stahlzarge in Kombination mit einer einfachen sowie effektiven Montageart

Maße Größe
Original 2362 x 1821 1,3 MB
Medium 1200 x 925 62,3 KB
Small 600 x 462 25,2 KB
Custom x
nach oben