IKP
17.04.2019

Bunter Ostermarkt im SeneCura Sozialzentrum Ternitz

Bewohner/innen bemalen Ostereier und basteln Türkränze

secu_PA_Ternitz_ Ostermarkt_Presse1

Die Bewohner/innen bastelten ihren eigenen Osterschmuck.

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild

Pressetext (3152 Zeichen)Plaintext

Ternitz. Schöne Frühlingsdekoration, köstliche Striezel und viele verschiedene Blumen – das alles gehört zu Ostern dazu. Im SeneCura Sozialzentrum Ternitz gab es auch heuer wieder einen Ostermarkt, der die Wartezeit auf das bevorstehende Fest verkürzt. Die Bewohner/innen ließen ihrer Kreativität freien Lauf, indem sie Türschilder bastelten, detailreiche Kränze banden und Ostereier kunterbunt bemalten.

Jedes Jahr findet im SeneCura Sozialzentrum Ternitz ein großer Ostermarkt statt, bei dem es allerlei Dekorationsgegenstände zu bestaunen gibt. Die Bewohner/innen genossen das Schmökern in entspannter Atmosphäre, begeistert begutachteten sie die tolle Auswahl an österlichem Schmuck. Beim Ostermarkt gab es auch die Möglichkeit, selbst sein handwerkliches Geschick unter Beweis zu stellen. Die Seniorinnen und Senioren zauberten mit viel Liebe zum Detail prächtige Türkränze und bemalten Ostereier mit frühlingshaften Motiven. „Der Frühling zeigt sich bereits von seiner schönsten Seite, da kommt besondere Stimmung auf. Ich freue mich schon sehr auf das Osterfest – der Ostermarkt ist eine tolle Gelegenheit, um sich richtig darauf einzustimmen“, so Heide Lichtblau, Bewohnerin des SeneCura Sozialzentrums Ternitz.

Österliche Jause
Nach dem Bummel durch den Ostermarkt stärkten sich die Bewohner/innen bei einer herzhaften Jause. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen sorgten auch heuer wieder für eine süße Überraschung: selbstgebackene Osterstriezel. Die illustre Runde ließ den abwechslungsreichen Tag bei gemütlichen Beisammensein ausklingen. „Es freut mich, dass der Ostermarkt auch dieses Jahr wieder ein großer Erfolg war. Die Bewohnerinnen und Bewohner haben heuer wieder einen tollen Beitrag mit ihren wunderschönen, selbstgebastelten Dekorationen geleistet“, resümiert Elisabeth Windbichler, Leiterin des SeneCura Sozialzentrums Ternitz.

Über SeneCura
Die SeneCura Gruppe betreibt in Österreich 84 Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen mit rund 7.470 (davon 3 in Planung/Bau) Betten und Pflegeplätzen, weiters 19 Pflege-Einrichtungen in der Tschechischen Republik, davon 4 in Planung/Bau.

SeneCura zählt zu den Markt- und Innovationsführern im Bereich Pflege im privaten Sektor: Neben höchsten Pflegestandards in allen Häusern bietet SeneCura richtungsweisende Wohngruppen für Menschen mit Demenz, Intensiv- und Wachkomapflege und integrierte Kindergärten. Außerdem rehabilitative Übergangspflege, Hauskrankenpflege, 24-Stunden-Betreuung, Betreuung für Menschen mit Behinderung und Hospizbegleitung. Ergänzt wird das Spektrum mit Generationenhäusern und Apartments für Betreutes Wohnen.

Unter der Marke OptimaMed betreibt die SeneCura Gruppe in Österreich ambulante und stationäre Rehabilitationszentren, Gesundheitsresorts mit Angeboten für Gesundheitsvorsorge Aktiv (GVA) und Kur, physikalische Institute sowie ein Dialysezentrum und zählt zu den Innovationsführern im privaten Bereich.

SeneCura ist seit 2015 Teil der französischen ORPEA Gruppe, die mit 950 Pflege- und Gesundheitseinrichtungen und 96.577 Betten in 14 Ländern zu den internationalen führenden Unternehmen zählt.

www.senecura.at

Kontakt


Mag. Katrin Gastgeb
SeneCura Kliniken- und HeimebetriebsgesmbH
1020 Wien, Lassallestraße 7a/ Unit 4/ Top 8
01 585 61 59-27
k.gastgeb@senecura.at

Susanne Hudelist
ikp Wien
1070 Wien, Museumstraße 3/5
01 524 77 90-0
senecura@ikp.at
 
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

1 238 x 825

secu_PA_Ternitz_ Ostermarkt_Presse1 (. JPG )

Die Bewohner/innen bastelten ihren eigenen Osterschmuck.

Maße Größe
Original 1238 x 825 314,5 KB
Medium 1200 x 799 157,6 KB
Small 600 x 399 65,3 KB
Custom x
nach oben