IKP
12.11.2019

Candle-Light-Dinner im SeneCura Sozialzentrum Frauenkirchen

Sozialzentrum verwandelt sich in edles Restaurant

secu_PA_Frauenkirchen_Candle-Light-Dinner_Presse1

Pflegedienstleiterin Slavka Obstova-Seckarova, Bewohner Ottmar Gangl und Hausleiter Emmerich Mädl genossen das Candle-Light-Dinner im SeneCura Sozialzentrum Frauenkirchen.

Zu dieser Meldung gibt es: 1 Bild

Pressetext (3924 Zeichen)Plaintext

Frauenkirchen. Kerzenschein, ein liebevoll gedeckter Tisch und allerlei kulinarische Köstlichkeiten – vor kurzem verzauberten die Mitarbeiter/innen des SeneCura Sozialzentrums Frauenkirchen den hauseigenen Speisesaal in ein prachtvolles Restaurant, um für die Bewohner/innen ein festliches Candle-Light-Dinner auszurichten. Das Küchenteam kredenzte an dem schönen Abend passend zur Jahreszeit ein herrliches Martini-Gansl, das die Seniorinnen und Senioren gemeinsam mit ihren Liebsten genießen konnten.

Essen ist eines der schönsten Dinge auf der Welt – insbesondere dann, wenn man es in zauberhaftem Ambiente und guter Gesellschaft genießt. Bei SeneCura müssen die Bewohner/innen auch im fortgeschrittenen Alter nicht auf den Genuss eines Restaurantbesuchs verzichten. Im Rahmen der Aktion „Candle-Light-Dinner“ holt SeneCura das Haubenlokal ganz einfach ins Haus, damit die Seniorinnen und Senioren gemeinsam mit ihren Freunden und Angehörigen einen exklusiven Abend in wundervoller Atmosphäre verbringen können. Unlängst war es im SeneCura Sozialzentrum Frauenkirchen wieder soweit: Im liebevoll dekorierten Speisesaal erwartete die Bewohner/innen und deren Angehörige ein mehrgängiges Menü, bei dem das hauseigene Küchenteam keine Mühen gescheut hatte. „Als ich den Speisesaal betrat, war ich sehr überrascht – die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben sich beim Schmücken selbst übertroffen. Es hat ausgesehen wie in einem schicken Restaurant – vom Essen ganz zu schweigen. Wir haben wahrhaftig einen ausgezeichneten Abend verbracht“, zeigt sich Ottmar Gangl, Bewohner des SeneCura Sozialzentrums Frauenkirchen, begeistert.

Novemberzeit ist Gansl-Zeit
Bei SeneCura legt man nicht nur Wert auf die frische Zubereitung der Speisen, sondern auch die Qualität und Saisonalität der Lebensmittel ist entscheidend. Was hätte also besser in den November gepasst als ein knuspriges Martini-Gansl als Hauptgang? Die Mitarbeiter/innen servierten das schmackhafte Geflügel traditionell mit Rotkraut und Knödeln und einem erlesenen Gläschen Wein. Die Dinner-Runde ließ sich das delikate Gericht im Kerzenschein genüsslich schmecken und gemeinsam ließen sie den Abend bei bester Stimmung in der wohligen Atmosphäre des „Restaurants“ ausklingen. „Das Projekt ‚Candle-Light-Dinner‘ erfreut sich in allen Häusern großer Beliebtheit. Es ist schön, dass wir unseren Bewohnerinnen und Bewohnern mit dem schönen Abendessen eine Freude bereiten konnten“, so Emmerich Mädl, Leiter des SeneCura Sozialzentrums Frauenkirchen.

Über SeneCura
Die SeneCura Gruppe betreibt in Österreich 84 Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen mit rund 7.470 (davon 3 in Planung/Bau) Betten und Pflegeplätzen. Weiters zählen Pflegeeinrichtungen in Slowenien und der Tschechischen Republik zur SeneCura Gruppe, die auch für das operative Management der Senevita Gruppe in der Schweiz verantwortlich ist.

SeneCura zählt zu den Markt- und Innovationsführern im Bereich Pflege im privaten Sektor: Neben höchsten Pflegestandards in allen Häusern bietet SeneCura richtungsweisende Wohngruppen für Menschen mit Demenz, Intensiv- und Wachkomapflege und integrierte Kindergärten. Außerdem rehabilitative Übergangspflege, Hauskrankenpflege, 24-Stunden-Betreuung, Betreuung für Menschen mit Behinderung und Hospizbegleitung. Ergänzt wird das Spektrum mit Generationenhäusern und Apartments für Betreutes Wohnen.

Unter der Marke OptimaMed betreibt die SeneCura Gruppe in Österreich ambulante und stationäre Rehabilitationszentren, Gesundheitsresorts mit Angeboten für Gesundheitsvorsorge Aktiv (GVA) und Kur, physikalische Institute sowie ein Dialysezentrum und zählt zu den Innovationsführern im privaten Bereich.

SeneCura ist seit 2015 Teil der französischen ORPEA Gruppe, die mit 951 Pflege- und Gesundheitseinrichtungen und 96.677 Betten in 16 Ländern zu den internationalen führenden Unternehmen zählt.

www.senecura.at

Kontakt


Mag. Katrin Gastgeb
SeneCura Kliniken- und HeimebetriebsgesmbH
1020 Wien, Lassallestraße 7a/ Unit 4/ Top 8
01 585 61 59-27
k.gastgeb@senecura.at

Susanne Hudelist
ikp Wien
1070 Wien, Museumstraße 3/5
01 524 77 90-0
senecura@ikp.at
 
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

5 012 x 3 341

secu_PA_Frauenkirchen_Candle-Light-Dinner_Presse1 (. jpg )

Pflegedienstleiterin Slavka Obstova-Seckarova, Bewohner Ottmar Gangl und Hausleiter Emmerich Mädl genossen das Candle-Light-Dinner im SeneCura Sozialzentrum Frauenkirchen.

Maße Größe
Original 5012 x 3341 351,4 KB
Medium 1200 x 799 150,1 KB
Small 600 x 399 76,7 KB
Custom x
nach oben