IKP
09.06.2020

Restart, Recharge:

Mental stark durch den Post-Corona-Alltag mit Anima Mentis

Virtual Reality bei Anima Mentis

Virtual Reality mit kreativen Impulsen für einen stressfreieren Alltag.

Zu dieser Meldung gibt es: 2 Bilder

Pressetext (6739 Zeichen)Plaintext

Wien, 09. Juni 2020. Langsam geht es zurück zur neuen Normalität – mit Einschränkungen. In den letzten Monaten hatten fast alle viel Zeit und Gelegenheit, um sich Gedanken über das „Danach“ zu machen. Auch Anima Mentis, das erste Fitnesscenter für mentale Stärke in Wien, hat nun wieder geöffnet und bietet neben einer speziellen Wiedereröffnungsaktion auch wertvolle Tipps, um den Restart in den Alltag zu erleichtern.

Viele Menschen sind Gewohnheitstiere, die sich nur langsam an neue Situationen anpassen. Darum ist es wichtig, eine gewisse Routine, die durch die Corona-Neuerung entstanden ist, beizubehalten – und diese auch in das Leben nach den COVID19-Restriktionen zu integrieren. Man hat sich in den letzten Wochen vermehrt Dingen gewidmet, die einem richtig guttun, für die sonst nie wirklich genug Zeit war. Trotz der allmählichen Rückkehr in den gewohnten (Arbeits-)Alltag sollte man diese nicht sofort wieder aufgeben – egal ob es wöchentliche Yoga-Sessions, regelmäßige Telefonate mit Verwandten oder ein Buch vorm Schlafengehen sind.

Bei Anima Mentis im ersten Wiener Gemeindebezirk werden auf 650 m2 spezielle Anwendungen angeboten, die dabei unterstützen, mit Stress, Veränderungen und ungewohnten Situationen besser umzugehen. „Jetzt ist es wichtig, den Spagat zwischen Neu und Alt zu schaffen – und das Beste aus beiden Welten in Einklang zu bringen. Mit unseren Anwendungen und eigens dafür gestalteten Coachings wird das mentale Krisenmanagement trainiert“, betont Dr. Peter Kirschner, Mediziner und Geschäftsführer von Anima Mentis.

Durchstarten mit positivem Mindset
Die Corona-Pandemie ist eine Ausnahmesituation. Unser Körper reagiert auf eine Krisensituation – vor allem eine, die er so nicht gekannt hat – mit Stresssymptomen. Der Mensch verfällt in den sogenannten „Überlebensmodus“: Puls, Blutdruck und Atemfrequenz steigen, was wiederum mehr Energie kostet, zeitgleich kann die Immunabwehr sinken, Schlafstörungen und Gereiztheit, die damit einhergeht, können auftreten usw. Der Schlüssel ist, die Kontrolle über das eigene Denken zurückzugewinnen, erklärt Kirschner: „Wir bei Anima Mentis empfehlen jedem, der zu uns kommt, einen mentalen Fitnesscheck zu machen, um die gegenwärtige Situation zu reflektieren. Darauf aufbauend erstellen wir ein individuelles Programm mit ca. zwei Einheiten in der Woche, um auf Körper und Geist, unsere ureigensten Bedürfnisse, einzugehen – das reicht von Coaching und Lichtanwendungen über bewusste Entspannung im 360° Naturkino bis zu Virtual Reality mit kreativen Impulsen.“

Selbst König sein
Me-Time, Selfcare, Mindfulness, Empowerment – Schlagwörter, die neuerdings alle Medien dominieren, gehören bei Anima Mentis schon immer zum Grundwortschatz, wo das „Auf-sich-schauen“ ein wesentlicher Bestandteil ist. Im weltweit ersten Fitnesscenter für mentale Stärke steht Ich-Zeit nämlich im Vordergrund – und zwar immer. Gemeinsam mit Gesundheitspsychologinnen werden die verborgenen Stärken vor den Vorhang geholt und die Batterien aufgeladen. Das Wichtigste ist dabei, dass man sich selbst Zeit schenkt. „In den vergangenen Wochen konnten wir uns viel mit uns selbst befassen, doch auch in der ‚Nach-Corona-Zeit‘ dürfen wir nicht aufhören zu hinterfragen, wie es uns wirklich geht“, so Mag. Marion Blaimauer, Psychologin bei Anima Mentis.

JOMO vs. FOMO: Wie die gesunde Kombination gelingt
Jeder kennt die Sicherheitsvorgabe bei Flugzeugabstürzen – die Sauerstoffmaske immer erst sich selbst anlegen, dann anderen helfen. Auch die Corona-Zeit hat das gelehrt: Erst einmal darauf schauen, dass man selbst in einer guten Verfassung ist, dann kann man seinen Mitmenschen eine Stütze oder auch ein Motivator sein. Vor allem das kollektive Füreinanderdasein und Zusammenrücken hat Dr. Kirschner imponiert: „Die Corona-Pandemie hat gezeigt, wie wichtig Gemeinschaft ist. Statt permanent zu überlegen, was man noch alles in den Terminkalender quetschen kann, haben wir unsere Mitmenschen gefragt, wie es ihnen wirklich geht. Auch die spürbare Hilfsbereitschaft war großartig und sollte im Post-Corona-Alltag integriert bleiben.“ Aber Achtung, hier lauert eine große Stress-Falle: Wenn die Liste der Freunde und Familienmitglieder, die man schon viel zu lange nicht mehr gesehen hat, exorbitante Ausmaße annimmt, ist Vorsicht geboten – es ist kontraproduktiv das Sozialleben von 0 auf 100 hochfahren zu wollen. Viel besser ist es, sich bewusst Zeit für sein Gegenüber zu nehmen, statt von Timeslot zu Timeslot zu hasten.

Bewusstes Abschalten wird auch bei Anima Mentis trainiert. Jeder reagiert anders auf Belastungssituationen: Manche Menschen haben den Eindruck, dass sich ständig im Kopf ein Kreisel dreht und sie sich im Hamsterrad aufreiben. Andere werden lethargisch und schaffen es kaum mehr, sich zu motivieren und ihre geforderte Leistung zu erbringen. Auch Entspannung funktioniert nicht bei jedem gleich – mit wissenschaftlichen Methoden und in Österreich einzigartigen Technologien hilft Anima Mentis erfolgreich dabei, den Alltagsstress loszulassen.

Anima Mentis Tipps:
  • Routine aus der Corona-Zeit in den neuen Alltag überführen
  • Bewusstes Innehalten, zum Beispiel entspannte Treffen in der Gruppe statt Friend-Jumping
  • Mit gutem Gewissen Verabredungen absagen, wenn einem nicht danach ist
  • Hilfsbereitschaft endet nicht mit der Aufhebung der Restriktionen
  • Wer selbst Sicherheit vermittelt, nimmt anderen Unsicherheit und Angst – im Berufs- und Privatleben
  • Zeit für Entspannung einplanen – bei Anima Mentis reichen dafür oft schon 30 Minuten

Wiedereröffnungsaktion (gültig bis 30. Juni 2020):

MENTIS BASE: Den ersten Monat nach Wiedereröffnung zum vergünstigen Preis (für neue Mitglieder): 99 € statt 149 €
BRING A FRIEND: Kommen Sie zu zweit und erhalten Sie den ersten Monat nach Wiedereröffnung um 89 € statt 149 € (für neue Mitglieder)

Anima Mentis im Überblick
Die Anima Mentis Fitness GmbH ist ein österreichisches Healthcare-Unternehmen mit dem Ziel, beginnend mit primärpräventiver Basis die mentale Fitness der Menschen zu stärken. Am 10. Oktober 2018 eröffnete Anima Mentis in der Wiener Innenstadt das weltweit erste Fitnesscenter für mentale Stärke – für Jede/n, die/der diese ausbauen will. Das Angebotsspektrum ist eine individualisierte Kombination aus bewährten, evidenzbasierten Anwendungen wie Edukation, Entspannungsmethoden und Bewegungstechniken mit modernster 360-Grad-Virtual-Reality-Umgebung. Entwickelt wurden sämtliche Anwendungen in Zusammenarbeit mit der Paracelsus Medizinischen Privatuniversität Salzburg basierend auf wissenschaftlichen Studien auf dem Gebiet zur Förderung der mentalen Gesundheit. In der Forschung unterstützt außerdem ein hochkarätiger, nationaler und internationaler Ärzte- und Psychologenbeirat.
www.animamentis.com

Kontakt

Anima Mentis Pressestelle @ ikp
Sabine Moll
E animamentis@ikp.at 
T +43 1 524 77 90 17
Alle Inhalte dieser Meldung als .zip: Sofort downloaden In die Lightbox legen

Bilder

2 000 x 1 106
Mentaler Fitness-Check bei Anima Mentis
6 000 x 4 000

Virtual Reality bei Anima Mentis (. jpg )

Virtual Reality mit kreativen Impulsen für einen stressfreieren Alltag.

Maße Größe
Original 2000 x 1106 425,7 KB
Medium 1200 x 663 145,1 KB
Small 600 x 331 78,8 KB
Custom x
nach oben